Congatec AG
We simplify the use of embedded technology

Pressemitteilungen

25. Februar 2006

congatec und SMA kündigen Kooperation an

Ab der embedded world bietet die SMA Technologie als neue Dienstleistung die kundenspezifische Entwicklung von Baseboards für XTX-Module von congatec an. Die Vereinbarung einer engen Zusammenarbeit beider Firmen kommt vor allem dem Kunden zu Gute: Er erhält in Zukunft das Know-how zweier Spezialisten für Embedded Computer Technologie aus einer Hand, kann immer auf die aktuellste Technologie zurückgreifen und mit einer verkürzten Entwicklungszeit für sein Produkt rechnen.

Doppeltes Know-how und Aktualität für Embedded Computer

Niestetal / Deggendorf, 14. Februar 2006 - Seit 25 Jahren entwickelt und fertigt die SMA Technologie AG Embedded Computer für Kunden aus den unterschiedlichsten Industriezweigen. Diese langjährige Erfahrung zeigt sich in SMA's umfassendem Angebot an analogen und digitalen Interfaces mit galvanischer Trennung, Leistungsinterfaces und Stromrichtern sowie Interfaces zur Integration von Feldbussen (CAN, Interbus, Profibus). Seine Kompetenz auf dem Gebiet der "rugged" Computertechnologie hat SMA erst kürzlich wieder mit dem schockfesten und wasserdichten Kompaktrechner Enduro Outdoor bewiesen.

Als neueste Dienstleistung bietet SMA jetzt die kundenspezifische Entwicklung von Baseboards für die XTX-Module von congatec an. Zu diesem Zweck haben beide Firmen eine enge Zusammenarbeit und einen intensiven Erfahrungsaustausch vereinbart. Die congatec AG ist eine Gründung von Pionieren des ETX®-Standards (Embedded Technology eXtended). Binnen eines Jahres hat sich die Firma auf dem Markt etabliert und den Standard durch die Weiterentwicklung zu XTX (eXpress Technology for ETX®) noch zukunftssicherer gemacht.

Die Erfahrung von SMA auf dem Gebiet der kundenspezifischen Entwicklung industrieller Interfaces zusammen mit dem konzentrierten Know-how von congatec in der Entwicklung von XTX-CPU's bietet dem Kunden handfeste Vorteile:

  • Entwicklungszeit und Time-to-Market verkürzen sich durch die parallele Entwicklungsarbeit,
  • Die Vorteile der Computer-on-Module machen stets die aktuellste Prozessortechnologie für Embedded-Anwendungen verfügbar,
  • In die Herstellung robuster Industriecomputer fließt jetzt die zweifache Kompetenz, für den Kunden bleibt es jedoch bei einem Ansprechpartner.

Die XTX-Module von congatec übernehmen die Anpassung der Baugruppe an die Applikation. Damit XTX auf jeden bewährten Formfaktor implementiert werden kann, unterstützt der Standard die neuesten I/O-Technologien. Sonderfunktionen werden dann als kundenspezifische Baseboard-Entwicklungen von SMA realisiert. Durch die Integration der XTX-Module als Computer-on-Module können selbst individuelle Embedded-Lösungen einfach und schnell an die neueste Prozessortechnologie angepasst werden. Unter Ber�cksichtigung des EPI Standards (Embedded Panel Interface) gilt dies gleicherma�en auch für die Displaytechnologie.

Auf dem conga-X945-Modul, das zum ersten Mal auf der embedded world vorgestellt wird, sind zum Beispiel schon Intel Core Duo Prozessoren im Einsatz. Während diese Technologie also gerade erst ihren Einzug in den Consumer-Bereich hält, ist sie bereits für den Gebrauch in Embedded-Systemen erhältlich. "Diese Geschwindigkeit beim Time-to-Market, gepaart mit unserer Erfahrung in der Entwicklung kundenspezifischer Prozessinterfaces, macht die Zusammenarbeit für unsere Kunden so attraktiv", sagt Peter Drews, Vorstand der SMA Technologie AG.