Congatec AG
We simplify the use of embedded technology

Pressemitteilungen

8. November 2016

congatec stellt Schnellstarter-Kit für SMARC 2.0 vor

Alles, was man für die Evaluierung von SMARC 2.0 und den neuen Intel® Atom™ Low-Power Prozessoren (Apollo Lake) braucht

Deggendorf/München, 8. November 2016  * * *  congatec, ein führender Technologie-Anbieter für Embedded Computermodule, Single Board Computer und Embedded Design & Manufacturing Services, stellt das SMARC 2.0 Schnellstarter-Kit für die neuen Intel® Atom™ Prozessoren (Codename Apollo Lake) vor. Bestückt mit dem erstem congatec SMARC 2.0 Modul – dem conga-SA5 –  bietet es alles was Entwickler für die sofortige Evaluierung des neuen SMARC 2.0 Standards und der neuen Intel® Atom™ Prozessorgeneration benötigen. Applikationsentwickler von vernetzten Industrie 4.0 und Wireless IoT Devices werden insbesondere die optional integrierten Wireless-Interfaces mit den standardisierten Antennensteckplätzen auf dem Modul schätzen.

„Entwickler von hochintegrierten IoT- und Industrie 4.0 Applikationen erreichen mit SMARC 2.0 das nächste Technologielevel über ein kreditkartengroßes Off-the-Shelf-Modul mit minimalem Platzbedarf. Das Starterkit ist ein wichtiger Baustein für unser SMARC-Ökosystem. Es ermöglicht die schnelle Evaluierung dieser brandneuen Technologie, die zahlreiche Anforderungen an die IoT Vernetzung erfüllt. Das Schnellstarter-Kit ist mit einem direkt einsatzbereiten SMARC 2.0 Modul bestückt, das vorintegrierten Support für schnelles WLAN und Bluetooth LE bietet. Zusätzliche Connectivity wird über Dual Gigabit Ethernet Schnittstellen geboten, die man beispielsweise für redundant über Clouds vernetzte Appliances oder für sichere Firewall-Lösungen nutzen kann”, erklärt Martin Danzer Director Product Management bei congatec. 

Das Schnellstarter-Kit im Detail

Das neue congatec SMARC 2.0 Schnellstarter-Kit integriert das conga-SA5 Computermodul in der High-End Version mit maximalen Leistungsmerkmalen für die Low-Power Klasse. Als Prozessor ist der leistungsfähige Quadcore Intel Atom Prozessor x7-E3950 mit bis zu 2.0 GHz und Intel® Gen 9 Grafik mit 18 Execution Units integriert. Mit 8 GB LPDDR4 RAM bietet das Modul zudem auch neueste Arbeitsspeichertechnologie. Ein weiteres Highlight ist das vorzertifizierte M.2 Kommunikations-Modul für WLAN 802.11 b/g/n/ac mit bis zu 433 Mbit/s, Bluetooth LE und optional NFC. Zudem führt das SMARC 2.0 Starterkit natürlich auch alle Interfaces der neuen SMARC 2.0 Module aus. Dazu zählen Dual GbE inklusive hardwarebasierter und dadurch besonders schneller Echtzeitsynchronisierung, zwei MIPI CSI Kamerainterfaces, USB 3.0 sowie schneller 32 GB eMMC 5.0 Flashspeicher und TPM 2.0 auf dem Modul.

 

Das Evaluation-Carrierboard conga-SEVAL bietet eine umfassende Schnittstellenausstattung mit 4x PCIe x1, 1x mini PCIe, 2x USB 3.0 und 4x USB 2.0 für generische Erweiterungen. Neben 2x RJ45 für Gigabit Ethernet werden zudem 4x COM, 1x CAN Bus sowie 12 GPIOs ausgeführt. Displays können über dual Channel LVDS, eDP, DP sowie 2x MIPI-DSI angeschlossen werden. Zusätzliche Speichermedien stehen über einen SD/MMC Sockel und 1x SATA 6G zur Verfügung. Digitale und analoge Audio Ein- und Ausgänge für I2S und HDA runden das Schnittstellenangebot ab. 

 

Komplettiert wird das Schnellstarter-Kit durch ein ATX-Netzteil, das conga-ACA2 MIPI CSI-2 Dual Kamera Modul, WLAN-Antenne, LVDS Adapter, SATA, USB-Kabel und eine Kühllösung für das Modul. An Software legt congatec dem Starterkit die Board Support Packages des conga-SA5 für Linux und die komplette Windows 10 IoT Familie bei. Einfacher kann man den Einstieg in die Entwicklung von SMARC 2.0 Applikationen nicht machen.


Weitere Informationen zum congatec SMARC 2.0 Schnellstarter-Kit conga-SKIT unter: http://www.congatec.com/de/produkte/zubehoer/conga-skit.html