Congatec AG
We simplify the use of embedded technology

Pressemitteilungen

23. Mai 2012

congatec nutzt Vorteile der AMD Embedded R-Serie für COM Express Typ 6 Modul mit ultimativer Grafikleistung

Das conga-TFS überzeugt durch hervorragende integrierte Grafik sowie ausgezeichnete Performance/Watt Werte für anspruchsvolle Anwendungen

Deggendorf, 23. Mai 2012  * * *  Die congatec AG, führender Hersteller von embedded Computer Modulen, setzt erneut einen Meilenstein mit Unterstützung der AMD Embedded R-Serie Plattform durch das neue conga-TFS COM Express Modul vom Pin Out Typ 6.


Die Integration von AMD Embedded R-Serie APUs erweitert den COM Express-Standard um ein neues Modul, das energieeffiziente, hochleistungsfähige x86-Verarbeitung mit hervorragender integrierter Grafik und paralleler Hochleistungsrechnung kombiniert. Das conga-TFS ermöglicht Multimedia-Innovationen und ein ultimatives Grafikerlebnis für eine breite Palette von Anwendungen.


"Wir sehen die AMD Embedded R-Serie APUs als eine große Bereicherung für unsere Computer-on-Module Familie an, die sich insbesondere für den Einsatz in anspruchsvollen Grafik-Anwendungen mit geringer Leistungsaufnahme eignet," erklärt congatec CEO Gerhard Edi.


congatec bietet derzeit drei Varianten der AMD Embedded R-Serie APUs für das conga-TFS, angefangen vom Dual-Core AMD R-272F APU bis zum Quad Core AMD R-464L APU. Das conga-TFS verwendet den AMD A70M Controller Hub und bietet eine leistungsfähige kompakte 2-Chip-Lösung mit Unterstützung für bis zu 16 GB Dual-Channel 1600MHz DDR3-Speicher.


Die integrierte Grafikkern unterstützt DirectX® 11 und OpenGL 4.2 für schnelle 2D- und 3D-Bilddarstellung. Ein Hardware Universal Video Decoder der dritten Generation sorgt für die nahtlose Verarbeitung von H.264, VC-1, MPEG4 Part 2 und MPEG2 Video-Streams. An Grafik-Schnittstellen stehen unter anderem VGA und18/24Bit Single/Dual Channel LVDS zur Verfügung; hinzu kommen drei DisplayPort 1.2, ein HDMI 1.4 sowie zwei Single-Link DVI zur direkten Ansteuerung von drei unabhängigen Displays.


Software-Entwickler können die Vorteile der APU Programmierbarkeit auf der Grundlage bewährter Standards wie Direct Compute (Microsoft) und OpenCL™ nutzen. Dank der Portierbarkeit von OpenCL können Programmierer darüberhinaus kostspielige Quellcode-Investitionen in mehreren Produktgenerationen verwenden. OpenCL ist eine leistungsfähige Programmierumgebung, mit der sich Computer-Aufgaben über mehrere Architekturen mit einer Reihe von Hardware-Einheiten verteilen lassen. Dies ist von entscheidender Bedeutung in Kundenanwendungen, die eine Vielzahl von Workloads moglichst kosten- sowie energie-sparend ausführen müssen.


Sieben PCI Express 2.0 x1 Lanes, ein PCI Express 2.0 x8 Link, vier SuperSpeed USB 3.0 Ports, vier USB 2.0 Ports, vier SATA 6 Gb/s Ports, eine Gigabit Ethernet-Schnittstelle sowie High Definition Audio runden das umfangreiche Funktionsangebot ab.


Der congatec Board Controller bietet eine große Auswahl an embedded PC Features. Durch den unabhängigen x86-Prozessor laufen Funktionen wie System Monitoring oder I²C Bus schneller und zuverlässiger, selbst wenn sich das System im Standby-Modus befindet.