Congatec AG
We simplify the use of embedded technology

Pressemitteilungen

25. November 2007

Besonders preisgünstiges COM Express™ Modul

conga-B915: Optimales Preis/Leistungsverhältnis für COM Express™

Deggendorf, 27. November 2007 – Die congatec AG baut mit dem besonders preiswerten embedded Computermodul conga-B915 die COM Express Produktfamilie weiter aus. Das Board unterstützt aktuelle Intel® Celeron® Prozessoren bis zu 1,5 GHz und 1 MByte L2 Cache. Dank der schnellen I/O-Anbindung mittels PCI Express, Serial ATA und Gigabit Ethernet kann die Prozessorperformance voll ausgelastet werden.

Das conga-B915 kann mit Intel® Celeron®  Prozessoren 600 MHz, 1,0 und 1,5 GHz mit bis zu 1 MByte L2 Cache und 400 MHz Frontside-Bus betrieben werden. Basis des conga-B915 ist der langzeitverfügbare Intel® 915GME Chipsatz.

Um eine schnelle Systemerweiterung zu ermöglichen stehen drei PCI Express Lanes, PCI Express Graphic (PEG 1x16), acht USB 2.0, zwei Serial ATA und die Signale für zwei Express Cards zur Verfügung. Eine Lüftersteuerung, der LPC Bus und High Definition Audio (HDA) als leistungsfähiges, digitales Audiointerface runden den Funktionsumfang ab.

Durch den PEG 1x16 kann am conga-B915 eine externe Grafik mit höchster Performance betrieben werden. Die 16 PCI Express Lanes des PEG Interfaces ermöglichen eine maximale Übertragungsrate von 40 Gb/s.

Der im Chipsatz integrierte Graphic-Controller kann auf bis zu 128 MByte Video-Speicher zugreifen. Die beiden unabhängigen Grafik-Kanäle können über 2x24 Bit LVDS, SDVO oder analog VGA ausgegeben werden. Das conga-B915 verwendet den EPI Grafikstandard zur automatischen Erkennung von Flatpanel Displays.

Neben erweitertem Powermanagement ist auch ein ACPI-konformer Batterie-Support im congatec embedded BIOS enthalten.

Das conga-B915 ist ab Februar 2008 verfügbar. Der Einzelstückpreis des preigünstigsten Modells mit Intel® Celeron® M 600 MHz und Intel® 910GMLE Chipsatz (ohne PEG Port) liegt bei 199 Euro zzgl. MwSt.